Flachdachabdichtungen

Flachdächer sind aus dem Landschaftsbild nicht wegzudenken. Neben dem Einsatz bei gewerblichen Bauten hat sich das Flachdach auch längst einen Platz im privaten Wohnungsbau erobert.

Als Flachdach bezeichnet man einen mehrschichtigen Dachaufbau, der kein Gefälle (Sonderkonstruktion) oder nur ein geringes Gefälle aufweist. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Möglichkeiten zur Dachabdichtung: Folienabdichtung, Flüssigkunststoffabdichtungen und den bituminösen Flachdachaufbau.